Unternavigation

Veranstaltung:

Logo Aktionswoche UK
Aktionswoche UK, 11.03. - 16.03.2019 in Wetter

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen nach DIN 18040-1:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden, Lösungsbeispiele (...) unter Berücksichtigung der DIN 18040-1, 10/2017; 4. überarbeitete Aufl.

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Inhalt

Aktuelles

Aktionswoche UK - Ein voller Erfolg

Besuchergruppe in der Ausstellung

Im Forschungsinstitut Technologie und Behinderung der Ev. Stiftung Volmarstein ist die Aktionswoche „Unterstützte Kommunikation“ zu Ende gegangen. Eine besondere Attraktion war die Wanderausstellung „Unterstützte Kommunikation – Geschichte wird lebendig" der Gesellschaft für Unterstütze Kommunikation, die die Meilensteine in der technologischen Entwicklung für Menschen mit komplexen Unterstützungsbedarf vorstellt und mit Hilfe von Texten und Videos erläutert. Mehr als 250 Gäste nahmen die Gelegenheit wahr, die Ausstellung und/oder eine der angebotenen Veranstaltungen zu besuchen. Eine Woche lang ging es bei Vorträgen und Vorführungen von Hilfsmitteln darum, wie lautsprachlich beeinträchtigte Menschen kommunizieren und welche technischen Hilfen und Fördermöglichkeiten zur Verfügung stehen. Führungen durch die Ausstellung in leichter Sprache ergänzten das Gesamtkonzept.

"Aktionswoche UK - Ein voller Erfolg" lesen

Großes Interesse an UK-Aktionswoche

Aktionswoche Unterstützte Kommunikation

Im Forschungsinstitut Technologie und Behinderung der Ev. Stiftung Volmarstein ist die Aktionswoche „Unterstützte Kommunikation“ eröffnet worden.

Wer aufgrund einer Behinderung oder eines Schlaganfalls nicht sprechen kann, steht im Alltag vor einer scheinbar unüberwindbaren Barriere. Einfache Dinge wie die Bestellung im Restaurant abgeben – die sind nicht möglich. Die Evangelische Stiftung Volmarstein lädt deshalb bis kommenden Samstag, 16. März, zur Aktionswoche „Unterstützte Kommunikation“ (UK) ein. Im Forschungsinstitut Technologie und Behinderung (FTB) geht es eine Woche lang bei Vorträgen und Vorführungen von Hilfsmitteln darum, wie nicht-sprechenden Menschen geholfen werden kann.

"Großes Interesse an UK-Aktionswoche" lesen

Wie können sich Dortmunder Bürger an der Planung ihrer Stadt in Bezug auf Barrierefreiheit beteiligen?

Auf dem Bild von links nach rechts: Franz Kannenberg, Vorsitzender des Dortmunder Seniorenbeirats, Martin Philippi, Agentur Barrierefrei NRW, Richard Schmidt, stellvertretender Vorsitzender des Behindertenpolitischen Netzwerks, und Christiane Vollmer, Behindertenbeauftragte der Stadt Dortmund.

Zu diesem Thema luden der Seniorenbeirat und das Behindertenpolitische Netzwerk der Stadt Dortmund ihre Mitglieder und Interessierte aus Verwaltung und Politik am 27. Februar ins Dortmunder Rathaus ein und rund 20 Personen folgten dieser Einladung. Gemeinsam mit Christiane Vollmer, der Behindertenbeauftragten der Stadt, referierte Martin Philippi von der Agentur Barrierefrei über gesetzlich verankerte Beteiligungsmöglichkeiten im Rahmen des Bauleitplanungs- und des Baugenehmigungsverfahrens von städtischen Gebäuden und bei der Aufstellung des Nahverkehrsplanes.

"Wie können sich Dortmunder Bürger an der Planung ihrer Stadt in Bezug auf Barrierefreiheit beteiligen?" lesen

Was ändert sich hinsichtlich der Barrierefreiheit durch die neue Bauordnung?

An einer Infoveranstaltung der Agentur Barrierefrei am 12. Dez. 2018 im Kreishaus Borken nahmen rund 80 Interessierte teil.
An einer Infoveranstaltung der Agentur Barrierefrei
am 12. Dez. 2018 im Kreishaus Borken nahmen
rund 80 Interessierte teil.

Zum Jahresbeginn 2019 ist die neue Landesbauordnung Nordrhein-Westfalen in Kraft getreten, welche weitreichende Änderungen hinsichtlich der Barrierefreiheit mit sich bringt. Endlich gibt es auch in Nordrhein-Westfalen Technische Baubestimmungen, die verbindlich regeln, welche Anforderungen an die Barrierefreiheit von öffentlich zugänglichen Gebäuden und Wohnungen gelten. Außerdem ist jetzt ein Barrierefrei-Konzept beim Neubau von großen Sonderbauten vorzulegen, welches detailliert beschreibt, wie die Barrierefreiheit beispielsweise in Schulen oder Krankenhäusern umgesetzt werden soll.

"Was ändert sich hinsichtlich der Barrierefreiheit durch die neue Bauordnung?" lesen