Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRW
Inklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Projekt:

Logo: PIKSL
PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Grundkriterien - Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit körperlichen und motorischen Einschränkungen

Der vorliegende Kriterienkatalog ist für die Bestandserfassung NRW und das Signet NRW bestimmt. Die Kriterien dienen nicht als Planungsgrundlage für Architekten und sonstige Baufachleute.
Für den Besucherbereich ist das Fuß-Rad-Prinzip zu beachten. Das Fuß-Rad-Prinzip bedeutet: Die Bereiche, die zu Fuß erreichbar sind, müssen stufen- und schwellenfrei sowie ohne fremde Hilfe rollend erreichbar sein.

Vorabinformationen

  • Internetseite enthält Informationen zur Barrierefreiheit der Einrichtung
  • Broschüren, Programme etc. mit Informationen zur Barrierefreiheit

Außenbereich

PKW-Stellplätze
  • PKW-Stellplätze (keine ausgewiesenen Stellplätze für Personen mit Behinderungen)
    • Entfernung dieser PKW-Stellplätze zum Eingang: ………m
  • Ausgewiesene PKW-Stellplätze für Personen mit Behinderung
    • Anzahl der PKW- Stellplätze: ………
    • Entfernung der PKW- Stellplätze zum barrierefreien Eingang: ………m
  • Stellplatz für Personen mit Behinderung weniger als 3,50 m breit und 5,00 m lang
    • Stellplatz für Personen mit Behinderung: Breite: ………m, Länge: ………m
  • Stellplatz für Fahrzeuge mit Heckeinstieg (freizuhaltende Bewegungsfläche hinter dem Fahrzeug mind. 2,00 m breit und 2,50 m lang)
  • Stellplatz für Kleinbus mind. 3,50 m breit, 7,50 m lang, 2,50 m Lichte Höhe
  • Parkmöglichkeit auf privaten Parkplätzen für Besitzer des EU-Parkausweises kostenfrei
  • Ein- und Ausfahrtsschranke
  • Parkticketautomat
    • Entfernung vom Behindertenparkplatz: …… m
    • Höhe der Bedienelemente/ Geldeinwurf/ Ticketausgabe/ Geldrückgabe: ……. cm
  • Parkticketautomat seitlich anfahrbar oder unterfahrbar
  • Klingel/ Telefon, um Rezeption oder Aufsicht zu erreichen
    • in Höhe von ……. cm
  • Hilfestellung durch Personal
  • Parkplatz beleuchtet
  • Bodenbelag des Parkplatzes ist leicht und erschütterungsarm zu befahren
Weg vom öffentlichen Verkehrsraum (straßenseitige Grundstücksgrenze) bzw. von den PKW-Stellplätzen zum Gebäudeeingang
  • Gehwege und Verkehrsflächen mit mehr als 3 Prozent Längsneigung
    • Längsneigung: ………Prozent
  • Gehwege und Verkehrsflächen mit mehr als 2,5 Prozent Querneigung
    • Querneigung: ………Prozent
    • Längstes Teilstück ohne Zwischenpodest: ………m
    • Längsneigung des Zwischenpodestes ab 3 Prozent: ………Prozent
    • Querneigung des Zwischenpodestes ab 2,5 Prozent: ………Prozent
  • Bodenbelag ist leicht und erschütterungsarm befahrbar
  • Geringste Durchgangsbreite weniger als 90 cm
    • Geringste Durchgangsbreite: ………cm
  • Länge des Weges zum barrierefreien Eingang: ………m
  • Sitzgelegenheiten auf dem Weg zum barrierefreien Eingang
    • Höhe der Vorderkante des Sitzes: ………cm
  • Sitz mit Armlehne (als Aufstehhilfe)
Außentreppen bzw. Stufen auf dem Weg zum Gebäudeeingang
  • Stufen unumgehbar
    • Stufenzahl: ………
    • Stufenhöhe: ………cm
  • Treppenhandlauf einseitig vorhanden
  • Treppenhandlauf beidseitig vorhanden
    • Höhe des Treppenhandlaufes: ………cm
  • Handlaufenden werden am Anfang und am Ende über die letzte Stufe hinaus weitergeführt
  • Treppenhandlauf in doppelter Höhe (für Kinder und Kleinwüchsige) vorhanden
Außenrampen auf dem Weg zum Gebäudeeingang
  • Rampe mit mehr als 6 Prozent Neigung
    • Rampenneigung: ………Prozent
    • Rampenlänge: ………m
  • Rampe mit Zwischenpodest
    • Zwischenpodest nach ………m Rampenlänge (längstes Teilstück)
  • Rampe mit einseitigem Handlauf
  • Rampe mit beidseitigem Handlauf
  • Rampe mit Radabweiser
  • Einspurige mobile Rampe
  • Zweispurige mobile Rampe
    • Maximale Traglast der mobilen Rampe: ………kg
Außenhebebühnen, Außentreppenplattformlifte
  • Senkrechte Hebebühne für Personen im Rollstuhl
  • Hebebühne ist selbstständig bedienbar
  • Hebebühne mit Klappsitz
  • (Ausklappbarer) Treppenplattformlift
  • Treppenplattformlift ist selbstständig bedienbar
    • Maximale Traglast des Treppenplattformliftes: ………kg
    • Breite der Plattform: ………cm
    • Länge der Plattform: ………cm
  • Außenbesucher- oder -kundenaufzüge
  • Bewegungsfläche vor dem Aufzug kleiner als 150 cm x 150 cm
    • Bewegungsfläche vor dem Aufzug: Breite: ……. Cm, Tiefe……. cm
  • Türdurchgangsbreite weniger als 90 cm
    • Türdurchgangsbreite: ………cm
  • Aufzugstür nur mit Kraftaufwand zu öffnen
  • Aufzugskabine weniger als 140 cm tief
    • Tiefe der Aufzugskabine: ………cm
  • Aufzugskabine weniger als 110 cm Breite
    • Breite der Aufzugskabine: ………cm
  • Seitlicher Abstand der Aufzugstasten zu Wänden oder bauseitigen Einrichtungen ………. cm
  • Aufzugstasten in ………cm Höhe
  • Spiegel in einem Maximalabstand von 50 cm vom Boden an der Kabinenrückwand
  • Durchlader-Aufzug (In einigen Geschossen ist das Verlassen mit dem Rollstuhl vorwärts möglich)
  • Sitzmöglichkeit in der Aufzugskabine
  • Handlauf in der Aufzugskabine
  • Aufzug wird von Personal bedient

Gebäudeeingang/ -ausgang

  • Haupteingang stufenlos und schwellenfrei
  • Nebeneingang stufenlos und schwellenfrei
  • Klingel
    • Höhe der Klingel: …… cm
  • Klingel mit Gegensprechanlage
    • Höhe der Gegensprechanlage: …… cm
  • Einziger Zugang über Karussell- oder Schwingtür
  • Karusselltür auch für Rollstühle geeignet
  • Automatiktür
  • Öffnungstaster
    • Seitlicher Abstand des Öffnungstasters zu Wänden oder bauseitigen Einrichtungen: ………cm
    • Öffnungstaster in ………cm Höhe
  • Einzige Eingangstür nur mit Kraftaufwand zu öffnen
  • Türdurchgangsbreite weniger als 90 cm
    • Türdurchgangsbreite: ………cm
  • Türschwelle größer als 2 cm
    • Höhe der Türschwelle: ………cm
  • Bewegungsfläche auf der aufschlagenden Seite der Tür ist kleiner als 150 cm x 150 cm
    • Tiefe der Bewegungsfläche: ………cm, Breite der Bewegungsfläche: ………cm
  • Bewegungsfläche auf der nicht aufschlagenden Seite der Tür ist kleiner als 150 cm (Breite) x 120 cm (Tiefe)
    • Tiefe der Bewegungsfläche: ………cm, Breite der Bewegungsfläche: ………cm

Innenbereich

Hilfen vor Ort
  • Ansprechperson im Eingangsbereich
  • Auskunft und Hilfestellung durch Personal
  • Rollstuhl vor Ort ausleihbar
  • Rollator vor Ort ausleihbar
Flure, sonstige Verkehrsflächen
  • Alle Besucher- oder Kundenbereiche sind stufenlos erreichbar
  • Sitzgelegenheiten im Besucherbereich des Gebäudes
    • Höhe der Vorderkante des Sitzes: ………cm
  • Sitz mit Armlehne (als Aufstehhilfe)
Türen und Durchgänge
  • Geringste (Tür-)Durchgangsbreite weniger als 90 cm
    • Geringste (Tür-)Durchgangsbreite: ………cm
  • Größte Türschwelle größer als 2 cm
    • Höhe der größten Türschwelle: ………cm
  • Automatiktüren
  • Öffnungstaster
    • Öffnungstaster in ………cm Höhe
    • Seitlicher Abstand des Öffnungstasters zu Wänden oder bauseitigen Einrichtungen ………cm
  • Türen nur mit Kraftaufwand zu öffnen
  • Bewegungsfläche auf der aufschlagenden Seite der Tür ist kleiner als 150 cm x 150 cm
    • Tiefe der Bewegungsfläche: ………cm, Breite der Bewegungsfläche: ………cm
  • Bewegungsfläche auf der nicht aufschlagenden Seite der Tür ist kleiner als 150 cm (Breite) x 120 cm (Tiefe)
    • Tiefe der Bewegungsfläche: ………cm, Breite der Bewegungsfläche: ………cm
Besucher- oder Kundentreppen
  • Stufen unumgehbar, auch auf Geschossebene
    • Stufenzahl: ………
    • Stufenhöhe: ………cm
  • Treppenhandlauf einseitig vorhanden
  • Treppenhandlauf beidseitig vorhanden
    • Höhe des Treppenhandlaufes: ………cm
  • Handlaufenden werden am Anfang und am Ende über die letzte Stufe hinaus weitergeführt
  • Treppenhandlauf in doppelter Höhe (für Kinder und Kleinwüchsige)
Besucher- oder Kundenrampen
  • Rampe mit mehr als 6 Prozent Neigung
    • Rampenneigung: …………Prozent
    • Rampenlänge: ………m
  • Rampe mit Zwischenpodest
    • Zwischenpodest nach ………m Rampenlänge (längstes Teilstück)
  • Rampe mit einseitigem Handlauf
  • Rampe mit beidseitigem Handlauf
  • Rampe mit Radabweiser
  • Breite der Rampe: ………cm
  • Einspurige mobile Rampe
  • Zweispurige mobile Rampe
  • Maximale Traglast der mobilen Rampe ………kg
Besucher- oder Kundenhebebühnen bzw. -treppenplattformlifte
  • Senkrechte Hebebühne für Personen im Rollstuhl
  • Hebebühne ist selbstständig bedienbar
  • Hebebühne mit Klappsitz
  • (Ausklappbarer) Treppenplattformlift
  • Treppenplattformlift ist selbstständig bedienbar
    • Maximale Traglast des Treppenplattformliftes: ………kg
    • Breite der Plattform: ………cm
    • Länge der Plattform: ………cm
Besucher- oder Kundenaufzüge
  • Bewegungsfläche vor dem Aufzug kleiner als 150 cm x 150 cm
    • Bewegungsfläche vor dem Aufzug: Breite: ………cm, Länge: ………cm
  • Türdurchgangsbreite weniger als 90 cm
    • Türdurchgangsbreite: ………cm
  • Aufzugstür nur mit Kraftaufwand zu öffnen
  • Aufzugskabine weniger als 140 cm tief
    • Tiefe der Aufzugskabine: ………cm
  • Aufzugskabine weniger als 110 cm breit
    • Breite der Aufzugskabine: ………cm
    • Seitlicher Abstand der Aufzugstasten zu Wänden oder bauseitigen Einrichtungen ………cm
    • Aufzugstasten in ………cm Höhe
  • Spiegel in einem Maximalabstand von 50 cm vom Boden an der Kabinenrückwand
  • Durchlader-Aufzug (In einigen Geschossen ist das Verlassen mit dem Rollstuhl vorwärts möglich)
  • Sitzmöglichkeit in der Aufzugskabine
  • Handlauf in der Aufzugskabine
  • Aufzug wird von Personal bedient
Besucher- oder Kundentoiletten
  • Mindestens eine Toilette für Rollstuhlnutzerinnen und -nutzer
  • Kennzeichnung durch Schilder bzw. Symbole
  • Toilettentür Durchgangsbreite weniger als 90 cm
    • Toilettentür Durchgangsbreite: ………cm
  • Automatiktür
  • Tür nur mit Kraftaufwand zu öffnen
  • Toilettentür nach außen aufschlagend
  • Toilettentür mit Euroschlüssel
  • Euroschlüssel vor Ort erhältlich
  • Bewegungsfläche vor dem Toilettenbecken kleiner als 150 cm x 150 cm
  • Bewegungsfläche vor dem Toilettenbecken: Tiefe: ………cm, Breite: ………cm
  • Durchgangsbreite innerhalb des Toilettenraums weniger als 90 cm
    • Durchgangsbreite im Toilettenraum: ………. cm
  • Toilettenbecken beidseitig anfahrbar: Umsetzfläche links und rechts neben dem Toilettenbecken mindestens 90 cm (Breite) x 70 cm (Tiefe)
  • Umsetzfläche nur links neben dem Toilettenbecken
    • Umsetzfläche links: Breite: ………cm, Tiefe: ………cm
  • Umsetzfläche nur rechts neben dem Toilettenbecken
    • Umsetzfläche rechts: Breite: ………cm, Tiefe: ………cm
  • Haltegriff aus Sitzposition links des WC-Beckens
    • Hochklappbar
    • Höhe: …. cm
  • Haltegriff aus Sitzposition rechts des WC-Beckens
    • Hochklappbar
    • Höhe: …… cm
  • Höhe des WC-Sitzes (Oberkante WC-Brille): ………cm
  • Höhenverstellbarer WC-Sitz
  • Vor dem WC-Becken hängende Umsetzhilfe, Decken- oder Wand-Wand-Montage
  • Spülung ohne Veränderung der Sitzposition per Hand oder Arm auslösbar
  • WC mit integrierter Bidet-Funktion
  • Liege zum Umkleiden
  • Notruf vorhanden
  • Waschtisch mindestens 30 cm unterfahrbar
  • Bewegungsfläche vor dem Waschtisch kleiner als 150 cm x 150 cm
  • Seifenspender vom Rollstuhl aus erreichbar
  • Desinfektionsmittelspender vom Rollstuhl aus erreichbar
  • Handtuchspender/ elektrischer Handföhn (Gebläse) vom Rollstuhl aus erreichbar
  • Haltegriff neben dem Waschtisch
  • Spiegel ist sowohl aus der Steh- als auch aus der Sitzposition einsehbar
  • Dichtschließender Abfallbehälter (u. a. für Stomabeutel bei künstlichem Darmausgang)
  • Ablagefläche (u. a. für Stomabeutel) aus Sitzposition erreichbar
  • Kleiderhaken aus Sitzposition erreichbar
  • Stockhalter
Rettungswege
  • Flucht- und Rettungsplan vom Rollstuhl aus lesbar
  • Gekennzeichnete Bereiche für den Zwischenaufenthalt nicht zur Eigenrettung fähiger Personen (z. B. Bereiche für Personen im Rollstuhl in den Obergeschossen)
  • Ausschilderung des Weges zu diesen Bereichen

Pfeilspitze nach linkszurück zur Inhaltsübersicht

Pfeilspitze nach rechtsweiter zu einrichtungsspezifische Kriterien - Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit körperlichen und motorischen Einschränkungen

Letzte Aktualisierung am 28.11.12