Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRW
Inklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen nach DIN 18040-1:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden, Lösungsbeispiele (...) unter Berücksichtigung der DIN 18040-1, 10/2017; 4. überarbeitete Aufl.

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Projekt:

Logo: PIKSL
PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Aktuelles

DVfR veröffentlicht Empfehlungen zur Verbesserung der teilhabeorientierten Rollstuhlversorgung

Logo Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR)

Die Stellungnahme, die im ständigen Hilfsmittelausschuss der DVfR (Deutsche Vereinigung für Rehabilitation) von einer multiprofessionellen Arbeitsgruppe mit Beteiligung des FTB erarbeitet wurde, enthält neben Empfehlungen zur Verbesserung des Versorgungsprozesses auch Forderungen zu Veränderungen im Versorgungssystem. Das Papier betont die besondere Bedeutung von Umgebungsfaktoren der Nutzer und eines multiprofessionell begleiteten, herstellerunabhängigen Versorgungsprozesses.

"DVfR veröffentlicht Empfehlungen zur Verbesserung der teilhabeorientierten Rollstuhlversorgung " lesen

Erstellt am 05.07.18

  

Gäste aus Südkorea in der Evangelischen Stiftung Volmarstein

Foto der Besuchergruppe aus Südkorea

Studierende und Lehrende der Universität Kangnam in Südkorea waren am 26. Juni 2018 zu Gast in der Evangelischen Stiftung Volmarstein. Nach einem Besuch in der Werkstatt für Menschen Behinderungen stand am späteren Nachmittag auch das Forschungsinstitut Technologie und Behinderung (FTB) auf dem Besuchsprogramm.

Die interdisziplinär zusammengesetzte Gruppe aus den Fachbereichen Technik, Erziehung und Sozialwesen, bestand aus 22 Studierenden einem Professor und zwei Professorinnen. Sie waren auf Einladung der Technischen Universität Dortmund, die die Partneruniversität von Kangnam ist, zu einer einwöchigen Studienreise nach Deutschland gekommen.

"Gäste aus Südkorea in der Evangelischen Stiftung Volmarstein" lesen

Erstellt am 02.07.18

  

Erhebung von städtischen Gebäuden in Arnsberg

Teilnehmer der Schulung während der Erhebung

Freiwillige der Stadt Arnsberg und dem Hochsauerlandkreis haben sich zu Erheberinnen und Erhebern für die Bestandsaufnahme NRW schulen lassen. Nach einem ausführlichen Theorieteil am Vormittag bei dem die Fragebögen und die Vorgehensweise einer Gebäudeerhebung besprochen wurden, kam nach dem Mittagsimbiss die Praxis auch nicht zu kurz. Bei Messübungen wurde das gelernte Wissen gleich angewendet und aufkommende Fragen besprochen.

"Erhebung von städtischen Gebäuden in Arnsberg" lesen

Erstellt am 25.06.18

  

Eine weitere Hochschule in NRW beteiligt sich an der Bestandsaufnahme

Studierende bei Selbsterfahrung
Studierende beim Test im Alterssimulationsanzug

Neben Hochschulen aus Dortmund und Siegen beteiligt sich nun eine weitere Hochschule an der Bestandsaufnahme NRW. Studierende der „Münster School of Architecture“ wurden aus diesem Grund Ende April von Mitarbeitenden der Agentur Barrierefrei NRW geschult und untersuchen nun die Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Gebäude im Münsterland. Im Nachgang der Erhebungen sind die gesammelten Informationen auf dem Portal NRW informierBar für jeden einsehbar und nutzbar.
Durch die Schulung und die anschließende Erhebung der Gebäude wird den angehenden Architekten bereits in ihrem Studium ein geschulter Blick auf die Barrierefreiheit von Gebäuden vermittelt. Die so für beide Seiten gewinnbringende Kooperation soll in den nächsten Semestern fortgeführt und ausgebaut werden.

Erstellt am 28.05.18

  

Stellungnahme der Agentur Barrierefrei zur geplanten Bauordnung

Blick in den Innenhof des NRW Landtags in Düsseldorf

Die Agentur Barrierefrei NRW hat an einer Expertenanhörung zum Gesetz zur Modernisierung des Bauordnungsrechts in Nordrhein-Westfalen teilgenommen, welche am 04. Mai 2018 im Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen im nordrhein-westfälischen Landtag stattfand.
Begleitend zur Anhörung hat die Agentur Barrierefrei NRW eine schriftliche Stellungnahme zum Gesetzentwurf Im PDF Format abgegeben. Hierin werden "Kritikpunkte am vorliegenden Gesetzentwurf in einer kurzen Zusammenstellung aufgelistet und mit Handlungsempfehlungen ergänzt".

"Stellungnahme der Agentur Barrierefrei zur geplanten Bauordnung" lesen

Erstellt am 08.05.18

  

Artikel zu diesem Thema