Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRW
Inklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Projekt:

Logo: PIKSL
PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Zentrum Altenberg

Bild: Zentrum Altenberg

Hansastraße 20
46049 Oberhausen
Adresse in Google-Maps anzeigen

Web: www.zentrumaltenberg.de

Informationen zur Barrierefreiheit

Hinweise für Rollstuhlfahrer/innen
  • Alle Türen haben eine lichte Breite (Innenmaß) von mindestens 90 cm
  • Ein barrierefreier Eingang befindet sich an der Schmiede. Die Rampe hat eine Steigung von ungefähr 10%
  • Bei Veranstaltungen ist immer Personal anwesend und leistet bei Bedarf Hilfestellung
  • Standort der Rollstuhlplätze: variabel, nach Bedarf
  • Begleitpersonen können in unmittelbarer Nähe des Rollstuhlplatzes sitzen
  • Assistenz vor Ort bei unüberwindbaren Barrieren
Folgende Vorraussetzungen könnten den Zugang für Rollstuhlfahrer/innen einschränken:
  • Eingangstür öffnet nicht automatisch, bei Veranstaltungen sind die Türen jedoch immer mit Personal besetzt
  • Mobile Rampe zur Überwindung von Stufen wird bei Bedarf angelegt. Die Rampe hat eine Steigung von ungefähr 10%
Hinweise für sehbehinderte und blinde Menschen
  • Mitnahme eines Blindenführhundes möglich
  • Persönliche Auskunft zu den Veranstaltungen (siehe Kontakt)
Hinweise für gehörlose Menschen
  • Persönliche Kontaktaufnahme möglich über: Zentrale, Telefax: 0208 8597819, E-Mail: info@akug-gmbh.de, Telefon: 0208 859780
Hinweise für hörgeschädigte Menschen
  • Persönliche Kontaktaufnahme möglich über: Zentrale, Telefax: 0208 8597819, E-Mail: info@akug-gmbh.de, Telefon: 0208 859780
Hinweise zu Behindertentoiletten
  • Anzahl: 2
  • Standort: Schlosserei und Eisenlager
  • Bewegungsfläche vor dem WC-Becken ist kleiner als 1,50 Meter x 1,50 Meter
  • WC-Becken für Rollstuhlfahrer/innen nur einseitig anfahrbar: Bewegungsfläche rechts angeordnet (vom WC-Becken sitzend gesehen)
  • Keine hochklappbaren Haltegriffe auf beiden Seiten des WC-Beckens
Hinweise zur Anreise
  • Nächstgelegene Haltestelle des öffentlichen Personennahverkehrs: Niederflurbus 976, Haltestelle Rheinisches Industriemuseum, Niederflurbusse 935, 939, 955, 995, SB94, SB91, Haltestelle Altenberger Straße, weitere Bus- und Bahnlinien über Haltestelle Hauptbahnhof
  • Entfernung der Haltestelle zum Eingang: ungefähr 150 bis 200 Meter, Entfernung bis zum Hauptbahnhof ungefähr 300 Meter
  • Informationen zum Verkehrsbetrieb: Stadtwerke Oberhausen AG (STOAG)
  • Informationen zur Anreise mit der Bahn
Hinweise zu Behindertenparkplätzen
  • Entfernung zum Eingang: ungefähr 200 Meter
  • Standort: Auf der Hansastraße befinden sich städtische Behindertenparkplätze
Weitere Maßnahmen in Planung
  • Reparatur des Notrufschalters auf der Behindertentoilette
Kontakt
  • Bei Fragen zur Barrierefreiheit der Veranstaltungen und zu Unterstützungsangeboten wenden Sie sich bitte an: Zentrale, Telefon: 0208 859780, Telefax: 0208 8597819, E-Mail: info@akug-gmbh.de

Angaben zur Verwendung der Symbole:

Als Vorlage für die Symbole diente die Piktogramm-Serie "Menschen & Behinderung" der Firma anatom5 und der Nationalen Koordinationsstelle Tourismus für Alle (NatKo).