Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRW
Inklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Projekt:

Logo: PIKSL
PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Schulungsveranstaltung: Technische Möglichkeiten der Wohnungsanpassung

Foto während der Veranstaltung

Am Donnerstag den 03.03.2016 fand eine von der Agentur Barrierefrei NRW organisierte Weiterbildungsveranstaltung zu neuen technischen Möglichkeiten der Wohnraumanpassung statt. Über 70 Teilnehmer, zumeist Wohnberater aus ganz NRW, besuchten die Veranstaltung im Labor- und Testzentrum des FTB. Ziel der ganztätigen Schulung war es, den Beratern technische Neuerungen aus verschiedenen Beratungsbereichen vorzustellen, die die Bedürfnisse von älteren Menschen und Menschen mit Behinderungen berücksichtigen.

Da die Veranstaltung anlässlich des 25 jährigen Bestehens des FTB stattfand, hat Institutsleiter Professor Christian Bühler ein Grußwort gesprochen und auf die Wichtigkeit der Arbeit der Wohnberatungsstellen in Bezug auf die Verwirklichung von Barrierefreiheit im privaten wie auch öffentlichen Bereich hingewiesen.

Unter Beteiligung externer Fachreferenten wurden Möglichkeiten und Ansätze diskutiert, Wohnbereich, Treppenhaus und Badezimmer barrierefreier zu gestalten. Im Fokus standen u.a. Treppenüberwindungssysteme, variable Duschanlagen und höhenverstellbare Toilettenlifter. Weitere thematische Schwerpunkte bildeten höhenverstellbare Badewannenlifter, flexible Haltestangen zum besseren Aufstehen aus dem Bett sowie ein verstellbarer Duschsitz der auf einer Duschtasse aufgebracht werden kann. Die Teilnehmer der Veranstaltung hatten auch die Möglichkeit, einige Produkte selbst auszuprobieren und sich bzgl. der Funktionstauglichkeit der präsentierten Produkte zu äußern und Anregungen zur Modifikation zu geben.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einer Führung durch die barrierefreie Demonstrationswohnung des FTB für interessierte Teilnehmer der Veranstaltung.

Erstellt am 17.03.16