Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Dokumentation:

Logo Aktionswoche UK
Aktionswoche UK, 11.03. - 16.03.2019 in Wetter

Dokumentation:

Leichte Sprache in Nordrhein Westfalen
Fachtag der Agentur Barrierefrei NRW am 15. November 2018

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen nach DIN 18040-1:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden, Lösungsbeispiele (...) unter Berücksichtigung der DIN 18040-1, 05/2019; 5. überarbeitete Aufl.

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Inhalt

Die Agentur Barrierefrei NRW beim Ergotherapie-Kongress 2019

Logo Ergotherapie-Kongress 2019 mit Titel: Modern Times

Der 64. Ergotherapie-Kongress mit dem Titel „Modern Times“ nahm die rasant voranschreitende Digitalisierung zum Anlass, Möglichkeiten und Herausforderungen der Nutzung moderner, digitaler Technologien für die therapeutische und befähigende Arbeit mit Menschen zu thematisieren. Gemeinsam mit interdisziplinär kooperierenden Berufsgruppen ging es in der Zeit vom 23. bis 25. Mai 2019 unter anderem darum, wie sich Digitalisierung, Menschlichkeit und gutes Leben ergotherapeutisch verknüpfen lassen. Gleich mit zwei Vorträgen, die Barrierefreiheit und die assistiven Möglichkeiten bei der Computer- und Internetnutzung betreffend, war auch die Agentur Barrierefrei NRW beim Kongress in Osnabrück präsent.

In einem Vortrag von Rainer Wallbruch zum Barrierefreien Internet wurden Basisanforderungen an eine barrierefreie Internetpräsenz vorgestellt. Beispielhaft wurden einige Internetseiten analysiert, und Zugangsbarrieren für Menschen mit Behinderungen zum Internet aufgezeigt. Anhand dieser Beispiele wurden Basisanforderungen an ein „Barrierefreies Internet“, wie Wahrnehmbarkeit, Bedienbarkeit, Verständlichkeit und technologische Robustheit vorgestellt und erklärt, wie Barrierefreiheit die Internet Nutzer unterstützt.

Im folgenden Vortrag von Michael Hubert ging es um die Frage, wie persönlich genutzte Computer Klienten bei geringem funktionellem Reha-Potenzial im Alltagsleben unterstützen können. Es wurden Hard- und Software basierte Ein- und Ausgabehilfen (Modifikationen für Tastaturen, Zeigegeräte und Ausgabegeräte) für den PC vorgestellt, die anregen sollten, den Computer verstärkt als Medium in adaptiven Therapieverfahren einzusetzen. Der Schwerpunkt lag bei möglichst einfach umzusetzenden, kostengünstigen technischen Lösungen insbesondere auch auf Basis der Einstellungsmöglichkeiten im Betriebssystem.

Beide Vorträge waren gut besucht und stießen bei den Zuhörern auf reges Interesse. Weitere Informationen zum 64. Ergotherapie-Kongress finden sie auf der Internetseite des Deutschen Verbands der Ergotherapeuten (DVE)

Erstellt am 27.05.19