Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Veranstaltung:

Leichte Sprache in Nordrhein Westfalen
Fachtag der Agentur Barrierefrei NRW am 15. November 2018 in Essen

Veranstaltung:

Logo: Inklusionskataster NRW
Veranstaltung „Bundesteilhabegesetz und Sozialraum. Zusammen neue Wege der Unterstützung finden!“ vom Inklusionskataster NRW am
9. November 2018

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen nach DIN 18040-1:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden, Lösungsbeispiele (...) unter Berücksichtigung der DIN 18040-1, 10/2017; 4. überarbeitete Aufl.

Inhalt

Rollstuhlsicherung in Fahrzeugen

Logo des ADAC

Der ADAC zeigt in dem Beitrag Rollstuhl-Sicherheit in Fahrzeugen Systeme zur Rollstuhlsicherung in Fahrzeugen (Prinzip des "Kraftknotens")auf.
Grundlage für die Rollstuhlsicherung in Fahrzeugen bilden die Normen:

  • DIN 75078-1:
    Kraftfahrzeuge zur Beförderung von Personen mit eingeschränkter Mobilität
    Teil 1: Begriffe, Anforderungen, Prüfung (Juli 2004)
  • DIN 75078-2:
    Behindertentransportwagen (BTW)
    Teil 2: Rückhaltesysteme; Begriffe, Anforderungen, Prüfung (Oktober 1999)

Zu beachten ist, dass das System zur Rollstuhlsicherung immer ein Komplettpaket ist, das sich aus mehreren Komponenten zusammensetzt, von intelligenten Gurtsystemen bis hin zu sicheren Kopf- und Rückenstützen des zu befestigten Rollstuhls. Nur ein aufeinander abgestimmtes Rückhaltesystem garantiert eine sichere Beförderung von Rollstuhlfahrerinnen und -fahrern.

Letzte Aktualisierung am 29.11.10