Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRW
Inklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Projekt:

Logo: PIKSL
PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Barrierefreiheit wird bei der Planung von neuen Gerichtsgebäuden in NRW frühzeitig berücksichtigt

Foto des Amtgerichtsgebäudes in Herne

Bei neuen Gerichtsgebäuden in Nordhrein-Westfalen wird das Thema Barrierefreiheit von Anfang an in der Planung berücksichtigt. Die agentur barrierefrei NRW berät den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW und die Justiz im Hinblick auf die Barrierefreiheit der Gebäude.

In der Planung befinden sich neue Justizzentren in Bochum, Gelsenkirchen und Herne und ein neuer Saaltrakt für das Landgericht Essen. Bei allen Bauvorhaben wird die Barrierefreiheit von Anfang an mitbedacht. Dementsprechend spielt das Thema schon beim gerade laufenden Architektenwettbewerb für das Justizzentrum Herne eine wichtige Rolle.

Erstellt am 04.10.09