Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRW
Inklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Projekt:

Logo: PIKSL
PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Staatssekretär Dr. Schäffer besucht das FTB

von links: Staatssekretär Dr. Schäffer, Prof. Dr. Bühler, Bürgermeister Frank Hasenberg, Landrat Dr. Brux, Vorstand Jürgen Dittrich, Wolfgang Schmitz, Dr. Jürgen Kaufmann, Vorstand Markus Bachmann und Dr. Helmut Heck
Foto: an

Bei seinem Besuch in der Evangelischen Stiftung Volmarstein informierte sich Herr Dr. Schäffer, Staatssekretär aus dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales vor Ort über Projekte und Einrichtungen, die vom Land NRW gefördert werden. Im FTB verschaffte er sich vor allem einen Einblick über die Arbeit der Agentur Barrierefrei NRW und des Kompetenz-Zentrums Leichte Sprache.

Der Besuch startete mit einem Gedankenaustausch zu dem Pfarrer Jürgen Dittrich, Vorstandssprecher der Ev. Stiftung Volmarstein mit einem kurzen Einblick in die Arbeitsbereiche der Stiftung den Auftakt gab. Weitere Geprächbeteiligte waren Herr Prof. Dr. Bühler (Leiter des FTB und der Agentur Barrierefrei NRW), der Bürgermeister der Stadt Wetter Herr Hasenberg, der Landrat des EN-Kreises Herr Dr. Brux, ESV-Vorstand Herr Bachmann, FTB Födervereinsvorsitzender Herr Dr. Kaufmann, sowie Herr Schmitz und Herr Dr. Heck aus dem Leitungsteam des FTB. Hieran an schloss sich eine Führung durch die Ausstellungs- und Beratungsräume des FTB, bei der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Team des FTB einen Überblick über einzelne Arbeitsschwerpunkte gaben.

Neben der Arbeit aus der Agentur Barrierefrei NRW wurden Aktivitäten und Ergebnisse aus den Projekten BAIM (Barrierefreie ÖV-Information für mobilitätseingeschränkte Personen), Kompetenz-Zentrum Leichte Sprache, Di-Ji (Digital informiert im Job integriert) und der FTB- Wohnberatung vorgestellt. Beim Rundgang durch die Musterwohnung zeigte Prof. Bühler seinen Gästen eine Vielzahl von Möglichkeiten, Barrieren abzubauen: Küchenschränke zum Absenken, Herdplatten in Reihe am vorderen Rand der Arbeitsplatte, einfache Messerverdickungen oder Einhandbrettchen, Möglichkeiten der barrierefreien Badgestaltung und vieles mehr. "Es sind oft die kleinen Dinge, die den Alltag für Menschen mit Behinderung erleichtern", so der Professor.

Herr Dr. Schäffer, der bei seinem Besuch einen umfassenden Eindruck von der Vielfalt und Größe der Evangelischen Stiftung Volmarstein bekam, bedankte sich im Namen der Landesregierung beim Team des FTB und der Agentur Barrierefrei NRW für den spannenden Vormittag und die geleistete Arbeit. „Das hätte ich mir so nicht vorgestellt. Das gesamte Setting an guten Ideen ist beeindruckend“, so der Staatssekretär.

FTB- Wohnberatung

Erstellt am 23.05.13