Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRW
Inklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Projekt:

Logo: PIKSL
PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

2. Erhebungstreffen zur Bestandsaufnahme NRW in Dortmund

Teilnehmer des Erhebertreffens sitzen an Tischen, stehend moderiert C. Bühler die Veranstaltung

Am 21.Februar 2014 fand in den Räumen des Blinden- und Sehbehindertenvereins Westfalen e.V. (BSVW) in Dortmund das zweite Erhebungstreffen zur Bestandsaufnahme NRW statt. Schwerpunkt des Treffens war die Präsentation des Informationsportals, das in Kürze online gestellt wird, sowie die Vorstellung der Ergebnisse der zur Evaluation des Portals durchgeführten Nutzertests. 14 Vertretrteterinnen und Vertreter der örtlichen Erheberteams aus mehreren Städten und Regionen Nordrhein-Westfalens folgten der Einladung nach Dortmund.

Während der Veranstaltung gab es für die ehrenamtlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie einige hauptamtlich Mitwirkende aus den Kommunen reichlich Gelegenheit zum Austausch über die praktischen Erfahrungen und Probleme bei der Erhebung. Moderiert wurde das Treffen von Prof. Christian Bühler von der Agentur Barrierefrei NRW.

Die erst kürzlich abgeschlossenen Nutzertests dienten vor allem der systematischen Erprobung und Bewertung der Bedienbarkeit und der Inhalte des Informationsportals durch Nutzerinnen und Nutzer mit unterschiedlichen Einschränkungen und Suchanliegen. In die Tests einbezogen waren die Nutzergruppen:

  • Menschen mit körperlich motorischen Einschränkungen
  • Blinde Menschen bzw. Menschen mit Einschränkungen des Sehens
  • Gehörlose Menschen bzw. Menschen mit Einschränkungen des Hörens
  • Begleitpersonen für Personen der angegebenen Nutzergruppen

Durch die Tests konnte die Bedienbarkeit des Portals auch bei der Nutzung unterschiedlicher Hilfsmittel grundsätzlich bestätigt werden. Gute Bewertungen gaben die Testnutzerinnen und -nutzer dem inhaltlichen Potenzial der zur Verfügung gestellten Informationen, sowie dem Gesamtnutzen der Portalfunktionen. Zudem konnten viele wertvolle Hinweise für die Weiterentwicklung des Ausgabeportals gewonnen werden. Auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle Freiwilligen für die Bereitschaft, an den Tests mitzuwirken.

Die Bestandsaufnahme NRW, bei der verlässliche Daten zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Gebäude erhoben und zukünftig über ein barrierefreies Internetportal für alle Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung gestellt werden, wird mit großem Interesse aufgenommen. Grundlage für die Erhebungen sind die mit Vertretern der Behindertenselbsthilfe gemeinsam erarbeiteten Kriterienkataloge.

Die nächsten Schulungen zur Bestandserhebung-NRW werden am 29. März in Dortmund und am 12. April 2014 in Duisburg durchgeführt.

Ein nächstes Treffen der Erheberinnen und Erheber ist im zweiten Halbjahr 2014 geplant.

Erstellt am 24.02.14